Erstes Interview zu „Almenrausch“

Hier ein erstes Interview zu meinem in Kürze erscheinenden Buch „Almenrausch“. Herzlichen Dank an Johanna Wohlfahrt von pingeb.org!

https://pingeb.org/146-betty-quast-almenrausch/

„Ein Buch wie geschaffen für den Winterurlaub“ – naja, wenn man einen guten Magen hat, bzw. kommt drauf an, was man unter Winterurlaub versteht… 😀

Veröffentlicht unter Ankündigung, Kärnten, Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Buchpräsentation „Almenrausch“ – neuer Termin! :-)

Endlich ist es soweit! Mein 2. Buch, „Almenrausch. Drei Versuche“ ist gedruckt!!!

Nachdem meine Buchpräsentation im Dezember aus verlagstechnischen Gründen abgesagt werden mußte, gibt es jetzt einen neuen Termin –

den 21.2. um 18:00, im Klagenfurter Musilhaus, Großer Saal im 1. Stock.

Einleitende Worte sprechen Verleger Gernot Ragger, sowie Gabriele Russwurm-Biro, Präsidentin des Kärntner SchriftstellerInnenverbandes.

Musikalische Umrahmung mit Hackbrett

Der Eintritt ist frei!

Wir freuen uns auf Dein/Euer Kommen!!! 🙂

Veröffentlicht unter Ankündigung, Auftritte, Österreich, Kärnten, Klagenfurt, Lesungen, Literatur, Südtirol, Tirol | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Buchpräsentation von „Almenrausch“ muß verschoben werden! :-((

Wegen technischer Probleme in der Druckerei muß leider der Termin meiner Buchpräsentation von „Almenrausch“, geplant am 19.12.2018, verschoben werden!!!

Der Verlag und ich suchen derzeit nach einem neuen Termin, wahrscheinlich Mitte/Ende Jänner! Wenn ich was Genaues weiß, werde ich es sofort bekannt geben!!!

Ich bitte um Verständnis, das Ganze ist natürlich sehr frustrierend für mich, aber dafür kann dann der „Almenrausch“ frisch ins Neue Jahr starten!!!

Derweil wünsche ich eine geruhsame Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr!!!

Mit lieben Grüßen,

Betty Quast

Veröffentlicht unter Auftritte, Info, Lesungen, Literatur | Kommentar hinterlassen

Termin für Buchvorstellung „Almenrausch“

Bitte vormerken:

Buchpräsentation „Almenrausch. Drei Versuche“ im Klagenfurter Musilhaus (1.Stock), direkt gegenüber vom Hauptbahnhof

am 19.12.2018, 19:00

Einleitende Worte sprechen:

Gernot Ragger (Verleger, der wolf-Verlag)

Mag. Gabriele Russwurm-Biro (Präsidentin des Kärntner SchriftstellerInnenverbandes)

Eintritt frei!

Veröffentlicht unter Ankündigung, Auftritte, Österreich, Info, Kärnten, Klagenfurt, Lesungen, Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Kommt bald: „ALMENRAUSCH. Drei Versuche“ von Betty Quast

Hallo Hallo! Hier eine ganz tolle Nachricht  – noch vor Weihnachten wird mein 2. Buch, der Lyrik-Essay-Foto-Band Almenrausch. Drei Versuche, über Alpenschönheit und Alpenzerstörung durch (Winter-)Tourismus  und Klimawandel, im Kärntner wolf-Verlag erscheinen!!!

Den Termin der Buchpräsentation gebe ich so bald wie möglich bekannt.

TITEL-Almenrausch-2018

Beschreibung:

Almenrausch. Drei Versuche. Gedichte. Essay. Fotos besteht aus einem Lyrikteil, einem Essay (gegliedert in I. Alpenträume und II. Alpträume), sowie Fotos der Autorin. Sie alle kreisen um die Spannung zwischen Natur und Technik in den Alpen, insbesondere Tirol; um den zerstörerischen, hedonistischen Wintertourismus, die ohne Zweifel vorhandene Schönheit der Alpen, die Traditionsverbundenheit und Religiosität von einst, und die damit kollidierende heutige Technik-Faszination, dargeboten als Reminiszenz an den Futurismus. Almenrausch hat durchaus eine politische Dimension. Das Titelgedicht „Almenrausch“ gibt das Programm vor:

Vom höchsten Berg

schau ich ins Tal

eine rasante Fahrt

so weit haben wir’s gebracht

Anmut, die Macht der Technik

Mit einem elektronischen Enzian

überrasch ich Dich, mein Darling

Wir nutzen alles aus

bis zum letzten Tag

geschwind, geschwind

Du hast Bergfrühlingsblumen

in den Augen

hörst Du auch die Melodie

-lodie der Zivilisation?

Ein Almenrausch, der mir den Kopf sprengt

bevor die Berge fallen

bevor wir alle untergehn

und kaum noch eine Spur mehr von uns zeugt

 

Inspiriert von der Reiseliteratur u.a. Heinrich Heines,  zieht sich durch den Lyrikteil ein roter Faden, ein narratives Element, das von einer Reise von Berlin bis nach Tirol erzählt, in verschiedenen Etappen/Kapiteln, die verschiedene regionale Gegebenheiten darstellen bzw. Phänomene (wie Tourismus, Transit…) ergründen, und schließlich zurückkehren zu einem unschuldigen Ursprung bzw. möglichem Neubeginn.

Auch der Essay stellt so eine Reise dar, beleuchtet allerdings andere Aspekte des Phänomens „Sehnsucht Alpen“, ja möchte dieses historisch ergründen, trifft auf die Englischen Romantiker, die Industrialisierung, die Grand Tour Englischer Adeliger, Bildungsreisen á la Goethe, den italienischen Futurismus, die Auswüchse der Tourismus-Industrie, aber auch auf die noch in den Bergen vorhandene Ästhetik, Erhabenheit, Sakralität und Urwüchsigkeit. Angelehnt an die Romantik ergibt sich auch die Genremischung im Text – Tagebuchstil, Lyrik, Prosa und dramatische Passagen.

Die Kapitel I. Alpenträume, sowie II. Alpenträume gliedern den Essay, in eine erwartende, verträumte Passage und die notwendig darauf folgende Desillusionierung beim tatsächlichen Erfahren der Realität in Tirol, insbesondere Innsbruck.

Hinzu tritt ein Fototeil, der der Thematik auf seine Weise nachspürt.

Diese drei Herangehensweisen – die lyrische, die essayistische und die visuelle – vermitteln so eine Art „3-D-Sicht“ auf die Alpen in Tirol.

 

Aus dem Klappentext:

Brita Steinwendtner, Schriftstellerin:

„Die Texte von Betty Quast sind vielfältig in den Motiven und mit großer Sprachkraft geschrieben. Es sollte ihnen unbedingt Zukunft gehören!“

Roland Jordan, Innsbrucker Autorenvereinigung Turmbund:

„In ihrem vielfältig aufgefächerten Werk Almenrausch gelingt es Betty Quast, ein völlig ungewohntes und beeindruckendes Bild der Alpen zu schaffen. Packende, noch nie geschaute Bilder und sanfte, filigrane Zeichnungen halten sich hier die Waage. Nach vielen lyrischen Sprachen, die uns manchmal fast beengen, überrascht Betty Quast durch eine befreiende, ganz neue poetische Ausdrucksweise. Ihre fesselnden, manchmal im besten Sinne beinahe litaneihaften Verse führen folgerichtig zum weiten Atem einer grandiosen essayistischen Betrachtung, einem umfassenden Gemälde irdischer Welten, das durchscheinend gestaltet wird durch das verdeckte Licht einer außerweltlichen Sinnhaftigkeit.“

 

 

 

Veröffentlicht unter Ankündigung, Österreich, Buchvorstellung, Info, Kärnten, Lesungen, Literatur, Sankt Veit an der Glan, Südtirol, Tirol | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen