Kommt bald: „ALMENRAUSCH. Drei Versuche“ von Betty Quast

Hallo Hallo! Hier eine ganz tolle Nachricht  – noch vor Weihnachten wird mein 2. Buch, der Lyrik-Essay-Foto-Band Almenrausch. Drei Versuche, über Alpenschönheit und Alpenzerstörung durch (Winter-)Tourismus  und Klimawandel, im Kärntner wolf-Verlag erscheinen!!!

Den Termin der Buchpräsentation gebe ich so bald wie möglich bekannt.

TITEL-Almenrausch-2018

Beschreibung:

Almenrausch. Drei Versuche. Gedichte. Essay. Fotos besteht aus einem Lyrikteil, einem Essay (gegliedert in I. Alpenträume und II. Alpträume), sowie Fotos der Autorin. Sie alle kreisen um die Spannung zwischen Natur und Technik in den Alpen, insbesondere Tirol; um den zerstörerischen, hedonistischen Wintertourismus, die ohne Zweifel vorhandene Schönheit der Alpen, die Traditionsverbundenheit und Religiosität von einst, und die damit kollidierende heutige Technik-Faszination, dargeboten als Reminiszenz an den Futurismus. Almenrausch hat durchaus eine politische Dimension. Das Titelgedicht „Almenrausch“ gibt das Programm vor:

Vom höchsten Berg

schau ich ins Tal

eine rasante Fahrt

so weit haben wir’s gebracht

Anmut, die Macht der Technik

Mit einem elektronischen Enzian

überrasch ich Dich, mein Darling

Wir nutzen alles aus

bis zum letzten Tag

geschwind, geschwind

Du hast Bergfrühlingsblumen

in den Augen

hörst Du auch die Melodie

-lodie der Zivilisation?

Ein Almenrausch, der mir den Kopf sprengt

bevor die Berge fallen

bevor wir alle untergehn

und kaum noch eine Spur mehr von uns zeugt

 

Inspiriert von der Reiseliteratur u.a. Heinrich Heines,  zieht sich durch den Lyrikteil ein roter Faden, ein narratives Element, das von einer Reise von Berlin bis nach Tirol erzählt, in verschiedenen Etappen/Kapiteln, die verschiedene regionale Gegebenheiten darstellen bzw. Phänomene (wie Tourismus, Transit…) ergründen, und schließlich zurückkehren zu einem unschuldigen Ursprung bzw. möglichem Neubeginn.

Auch der Essay stellt so eine Reise dar, beleuchtet allerdings andere Aspekte des Phänomens „Sehnsucht Alpen“, ja möchte dieses historisch ergründen, trifft auf die Englischen Romantiker, die Industrialisierung, die Grand Tour Englischer Adeliger, Bildungsreisen á la Goethe, den italienischen Futurismus, die Auswüchse der Tourismus-Industrie, aber auch auf die noch in den Bergen vorhandene Ästhetik, Erhabenheit, Sakralität und Urwüchsigkeit. Angelehnt an die Romantik ergibt sich auch die Genremischung im Text – Tagebuchstil, Lyrik, Prosa und dramatische Passagen.

Die Kapitel I. Alpenträume, sowie II. Alpenträume gliedern den Essay, in eine erwartende, verträumte Passage und die notwendig darauf folgende Desillusionierung beim tatsächlichen Erfahren der Realität in Tirol, insbesondere Innsbruck.

Hinzu tritt ein Fototeil, der der Thematik auf seine Weise nachspürt.

Diese drei Herangehensweisen – die lyrische, die essayistische und die visuelle – vermitteln so eine Art „3-D-Sicht“ auf die Alpen in Tirol.

 

Aus dem Klappentext:

Brita Steinwendtner, Schriftstellerin:

„Die Texte von Betty Quast sind vielfältig in den Motiven und mit großer Sprachkraft geschrieben. Es sollte ihnen unbedingt Zukunft gehören!“

Roland Jordan, Innsbrucker Autorenvereinigung Turmbund:

„In ihrem vielfältig aufgefächerten Werk Almenrausch gelingt es Betty Quast, ein völlig ungewohntes und beeindruckendes Bild der Alpen zu schaffen. Packende, noch nie geschaute Bilder und sanfte, filigrane Zeichnungen halten sich hier die Waage. Nach vielen lyrischen Sprachen, die uns manchmal fast beengen, überrascht Betty Quast durch eine befreiende, ganz neue poetische Ausdrucksweise. Ihre fesselnden, manchmal im besten Sinne beinahe litaneihaften Verse führen folgerichtig zum weiten Atem einer grandiosen essayistischen Betrachtung, einem umfassenden Gemälde irdischer Welten, das durchscheinend gestaltet wird durch das verdeckte Licht einer außerweltlichen Sinnhaftigkeit.“

 

 

 

Veröffentlicht unter Ankündigung, Österreich, Buchvorstellung, Info, Kärnten, Lesungen, Literatur, Sankt Veit an der Glan, Südtirol, Tirol | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Resonanz auf Preisverleihungen des Kärntner SchriftstellerInnenverbandes

Hier die Ergebnisse des Prosawettbewerbs des Kärntner SchriftstellerInnenverbandes 2018:

9. Preis des Kärntner SchriftstellerInnenverbandes (KSV) für neue Literatur (Prosa):

Ursula Wiegele, für ihren Text „Bruch. Stücke“

1. Preis der Stadt Klagenfurt für Prosa-Newcomer:

Rhonda Lamberty für ihren Text „Atmen“

1. Hermagoras-Preis für slowenisch-sprachige Prosa:

Mateja Rihter für ihren Text „Tolaz ba za ob pol dveh“

 

Auch medial stießen Wettbewerb und Preisverleihung auf Resonanz, die „Kleine Zeitung“ berichtete:

https://www.kleinezeitung.at/kaernten/klagenfurt/5512652/Klagenfurt_Erstmals-Preis-fuer-Jungliteraten

https://www.pressreader.com/austria/kleine-zeitung-kaernten/20181003/282591673885409

 

Auszüge aus den Laudatios der Juroren (darunter auch meiner eigenen), sowie aus den Texten der Preisträger sind auf diesem Video festgehalten. Vielen Dank!!!

Veröffentlicht unter Österreich, Kärnten, Klagenfurt, Lesungen, Literatur, Preisverleihung, Zeitung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Preisverleihungen im Musilhaus Klagenfurt

Der Kärntner SchriftstellerInnenverband lädt ein zur Preisverleihung, am Freitag den 12. Oktober 2018, ins Klagenfurter Musilhaus, 1. Stock.

In diesem Rahmen wird der diesjährige Preis des Kärntner SchriftstellerInnenverbandes für neue Literatur (Prosa) vergeben, und erstmals 2 neue Preise, der Preis der Stadt Klagenfurt für Prosa-Newcomer (altersunabhängig), sowie der Hermagoras-Preis für slowenisch-sprachige Kärntner Literatur.

Seit 2002 schreibt der Kärntner SchriftstellerInnenverband jedes 2. Jahr einen Preis für neue Literatur aus Kärnten aus. Für 2018 ist das bereits die 9. Ausschreibung. Diesmal neu ist eine Themenvorgabe, heuer war dies: „Ungehorsam“, außerdem begutachtete die Jury erstmalig anonymisierte Einsendungen.

Die Dotierung des KSV-Literaturpreises beträgt € 2.000,-

Die Dotierung der Stadt Klagenfurt für den Newcomer-Preis beträgt € 1.500,-

Die Dotierung des Hermagoras-Preises beträgt € 1.000,-

Wir laden ein zur Würdigung und Gemeinschaftslesung der 3 Preisträgerinnen im Rahmen der Preisverleihung am Freitag, 12. Oktober 2018, Musilinstitut, Bahnhofstraße 50, 9020 Klagenfurt, 1.Stock.

Würdigungsreden halten:

Bgm. Dr. Maria-Luise Mathiaschitz (Kulturreferentin der Stadt Klagenfurt)

Dr. Karl Hren (Direktor Hermagoras)

Laudatio 1: Gernot Ragger (der wolf Verlag)

Laudatio 2: Mag. Betty Quast, BA MEd

Laudatio 3: Franc Kattnig

Die Jury bestand aus den Vorstandsmitgliedern und Mitgliedern Prof. Engelbert Obernosterer, Mag. phil. Gabriele Russwurm-Biro (Präsidentin), Mag. Betty Quast, BA, MEd (Vizepräsidentin), Gernot Ragger (Verleger), und für die slowenisch-sprachigen Beiträge: Franc Kattnig (ehem. Verlagsleiter Hermagoras) und der slowenischen Schriftstellerin Jerneja Jezernik.

Wir freuen uns auf Ihre rege Teilnahme und auf die Texte der Preisträgerinnen. Man darf gespannt sein!!!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Lesung anlässlich der Langen Nacht der Museen im Künstlerhaus Klagenfurt

Samstag, 6. 10. 2018
Lange Nacht der Museen


Spezialführung von Künstler und Kurator Günter Jost (haptic)
um 19:30 Uhr.

Literatur-Soiree
von 21 – 23 Uhr

Ab 21:00 lesen folgende Mitglieder des Kärntner SchriftstellerInnen-Verbandes:

Betty Quast, Peter Kersche, Maria Hoppe, Johannes Tosin, Rosemarie Lederer, Rebekka Scharf, Dagmar Travner, Marlies Karner Taxer, Katharina Springer

Veröffentlicht unter Ankündigung, Auftritte, Ausstellung, Kärnten, Klagenfurt, Lesungen, Literatur | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Artikel zu Bergen in Kärntner Literatur

Habe gerade diesen interessanten Artikel in der aktuellen Ausgabe der Kärntner Literaturzeitschrift „Brücke“ bzw. auf der Internetseite des Landes gefunden, in dem auch mein nächstes Buch „Almenrausch. Zwei Versuche“ vorgestellt wird.

Herzlichen Dank an Katharina Herzmannsky für den Beitrag!!!

Hier der Artikel:

siehe auch:

https://www.kulturchannel.at/die-bruecke/artikel/berge-in-der-kaerntner-literatur/

Veröffentlicht unter Ankündigung, Österreich, Info, Kärnten, Literatur, Tirol, Zeitung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen